Tervica: Elektrosmog Neutralisierung

 

smog

tervica_logo       


Hier erfahren Sie über die russischen Forschungen im Bereich Informationsfelder (IF), Torsionsfelder (TF) genannt, ihre Entstehung, Eigenschaften, Auswirkungen auf die Umgebung, über mögliche Belastungen und Schutzmaßnahmen. Wissen Sie, dass beispielsweise Elektrosmog ein Auslöser solcher Felder ist? Die tatsächliche schädliche Wirkung von elektromagnetischen Strahlungen (EMS) wird durch diese IF verursacht, von Forschern als athermischer Effekt bezeichnet.

Aber elektromagnetische Felder sind nicht der einzige Auslöser von Torsionsfeldern. Nur die EMS-erzeugenden Quellen zu entstören reicht noch nicht aus, um ein gesundes, harmonisiertes Lebensklima zu schaffen. Wir informieren Sie ausführlich, worauf Sie achten müssen und welche erfolgreiche Entwicklungen schon verfügbar sind.

Wir alle sind immer und überall Umwelteinflüssen ausgesetzt, die wir entweder nur wenig oder gar nicht steuern oder kontrollieren können. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der ständig wachsenden Belastungen durch Strahlungen, denen wir täglich in immer größerem Ausmaße ausgesetzt sind. Die verschiedenen Strahlungen - zum Teil durch den Menschen verursacht, zum Teil natürlich - tragen dazu bei, dass unsere Lebensqualität abnimmt und der Körper nicht mehr richtig entspannen und sich erholen kann. Unwohlsein und Krankheiten sind die Folge. (Text/Fotos mit freundlicher Genehmigung von Tervica)

Nutzen Sie die Tervica® Produkte für ein störungsfreies Leben!
Weitere Produkte und Infos erhalten Sie unter www.tervica.de

Als Händler bestellen wir gerne ihre spezielle Produkt Auswahl!
Sprechen Sie uns an!

info@devajal.de oder 02247 97 94 579


 

Tervica – Bahnbrechende Technologie zur Harmonisierung von Lebensräumen

Artur Bulatov Geschäftsführer von Tervica im Gespräch mit Michael Vogt.

www.quer-denken.tv/850-tervica
www.quer-denken.tv/850-tervica

 

Artikel über Torsionsfelder in raum & zeit 2018
>> Torsionsfelder-verborgene-Wirklichkeit
________________
Prof. Dr. N. Gratschöv.
Staatliches Institut für Elektronik und Mathematik. Moskau
>> Studie über die Torsionsfelder als pdf

 
Torsionsfeldtechnologie
(ein Fachbuch zum Thema: "Physik des Glaubens" Tatiana und Vitali Tichoplav )
 
Entwicklung der Technologie
Das Bewusstsein über das Bestehen solcher Torsionsfelder und deren Einfluss auf unseren Organismus hatte zur Folge, dass wissenschaftliche Experten aus den verschiedensten Bereichen gemeinsam eine Lösung entwickelten: einen Generator (Träger), der durch seine positive Wirkung, negative Informationsfelder neutralisiert. Die ersten Generatoren besaßen unter anderem Informationen von Pflanzen, Mineralien und Kristallen und wurden an über 1.000 Familien in 40 verschiedenen Städten Russlands verteilt. In vielen Rückmeldungen der Beteiligten wurde über eine deutliche Harmonisierung des Familienlebens berichtet. Offensichtlich hatten die Informationsgeneratoren wesentlich zu dieser Wirkung beigetragen.

A. Rusanov und Dr. A. Pavlenko entwickelten die Technologie der Generatoren in mehrjähriger Zusammenarbeit weiter. A. Rusanov erkannte als Ing. Geologe einen Zusammenhang seiner Erkenntnisse mit seinem Wissen über graphologische Einflüsse aus Erdverwerfungen.

Seine Erkenntnisse:
  1. Handymasten und Windgeneratoren haben ein negatives Torsionsfeld, weil es sich bei diesen Anlagen um elektromagnetisch wirksame Strahlungsquellen handelt.
  2. Sobald diese Anlagen auf Erdverwerfungen gebaut werden, leiten sie den negativen Einfluss des linksdrehenden Informationsfeldes über die gesamte Strecke der Erdverwerfung weiter.
  3. Allein durch die Form der Grundflächen, z. b. die Zylinderform der Masten, wird die negative Wirkung entlang der Verwerfung nochmals verstärkt.
  4. Zusätzlich kommt es dadurch zu einer Verstärkung der natürlichen geopathogenen Störstrahlung aus der betroffenen Verwerfung. Inzwischen spricht man von der Entstehung eines völlig neuen Wirkungsfeldes, der sogenannten geotechnogenen Wirkung.
Dank seiner geologischen Erfahrung und seiner weiteren Forschungsarbeit hat Rusanov zusammen mit seinen Mitarbeitern mit seiner Technologie in sieben Jahren mehr als 1.500 Objekte in mehreren Ländern, u.a. in Deutschland, Frankreich und der Schweiz, erfolgreich entstört. Darunter waren nicht nur private Haushalte und Bauernhöfe - Tiere reagieren sofort und es gibt es keinen Placebo-Effekt, daher können verbesserte Gesundheit und positive Verhaltensänderungen der Tiere als eindeutiger Beweis für die Entstörungsmaßnahme gewertet werden -, sondern auch Behörden und ein Mobilfunkunternehmen. Dabei wurde die Technologie ständig weiterentwickelt und geprüft.
 
Wirkprinzip von tervica®-Produkten
Jedes tervica®-Produkt ist ein passiver Generator, der ein statisches Informationsfeld erzeugt. Ein künstlich geschaffenes Informationsfeldprogramm wurde mit einer speziellen Technologie in die Struktur eines passenden Materials eingebettet. Im Ergebnis wird ein breitbandiges statisches Informationsfeld generiert. Der Autogenerator wird durch die äußere Strahlungsquelle angeregt und kann deshalb unbegrenzte Zeit ohne eine äußere Energiequelle arbeiten.
Das Informationsfeldprogramm verfolgt permanent die Existenz und Struktur „negativer“ Informationsfelder. Beim Auftreten „negativer“ Informationsfelder wird der Autogenerator aktiviert und generiert ein zu dem negativen Informationsfeld inverses Informationsfeld, wodurch die negative Wirkung aufgehoben wird. In Abwesenheit negativer Informationsfelder arbeitet der Autogenerator im Stand-by-Modus.
 
Ein Vortrag zu "Torsionsfelder und Bewußtsein" von Alexander Rusanov
rusanov

 

TERVICA Smartphone Pad mit Dunkelfeld-Blutdiagnostik getestet

Nach 30 Sekunden Smartphone-Nutzung wurde an mehreren Personen das Blut mit der Dunkelfeld-Blutdiagnostik untersucht.
Das Blutbild war verklumpt (Bild Mitte), was auf eine Übersäuerung und eine verringerte Sauerstoffaufnahme des Blutes hinweist.

Dunkelfeld-Blutdianostik-1
Dunkelfeld-Blutdianostik-2
Dunkelfeld-Blutdianostik-3

Während die untersuchten Personen weiter telefonierten wurde das Tervica Smartphone Pad angebracht und nach kurzer Zeit nochmal Blut abgenommen.
Die Verklumpung hatte sich aufgelöst (Bild rechts).

Wir danken Dr. Ralf Hertle für die Durchführung der Untersuchung.
Praxis für Ganzheitsmedizin Dr. rer. nat. Ralf Hertle, 73230 Kirchheim unter Teck


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand